Kommunikation

Kommunikation

Die BAG BBW bringt zentrale Positionen zu aktuellen Gesetzgebungsverfahren in die Öffentlichkeit. Die Presse- und Öffentlichkeitsarbeit ist wichtig, um die Multiplikatoren aus Politik und Gesellschaft auf allen Ebenen zu erreichen und die Interessen der Berufsbildungswerke wirksam zu vertreten.  Ziel ist es, den Bekanntheitsgrad der Berufsbildungswerke zu erhöhen und neue Teilnehmerinnen und Teilnehmer zu gewinnen.

Aktuelle Pressemitteilungen

Pressemitteilung
13.03.2020

Heute berät der Bundestag in Erster Lesung das Gesetz zur Förderung der beruflichen Weiterbildung im Strukturwandel und zur Weiterentwicklung der Ausbildungsförderung. Ziel des Gesetzes ist es, vor dem Hintergrund eines umfassenden, gesellschaftlichen und arbeitsmarktpolitischen Strukturwandels neue gesetzliche Rahmenbedingungen für die Themen Bildung und Ausbildung zu schaffen. Dazu erklärt der Vorsitzende der Bundesarbeitsgemeinschaft der Berufsbildungswerke (BAG BBW), Tobias Schmidt:

Mehr zu [#TEASERTITLE]

Pressemitteilung
22.11.2019

Die BAG BBW hat sich gemeinsam mit vielen anderen Sozialverbänden sowie Selbsthilfeverbänden von Menschen mit Behinderungen öffentlich gegen Diskriminierung, Ausgrenzung und Bedrohung von geflüchteten Menschen sowie Menschen mit Behinderung und psychischer Erkrankungen positioniert. Anlass ist eine Anfrage der AfD-Fraktion im Deutschen Bundestag. Dazu erklärt der Vorsitzende der BAG BBW, Tobias Schmidt:

Mehr zu [#TEASERTITLE]

Pressemitteilung
24.10.2019

CDU/CSU und SPD haben in ihrem Koalitionsvertrag für die 19. Wahlperiode vereinbart, die berufliche Bildung zu stärken. Hierzu wird heute in 2./3. Lesung der Regierungsentwurf des Berufsbildungsmodernisierungsgesetzes (BBiMoG) im Bundestag beraten. Dabei dürfen aus Sicht der BAG BBW junge Menschen mit Behinderungen nicht aus dem Blick geraten. Dazu erklärt der Vorsitzende der Bundesarbeitsgemeinschaft der Berufsbildungswerke (BAG BBW), Tobias Schmidt:

Mehr zu [#TEASERTITLE]

Pressemitteilung
27.09.2019

CDU/CSU und SPD haben am heutigen Freitag in erster Lesung das neue Angehörigen-Entlastungsgesetz beraten. Damit soll auch ein „Budget für Ausbildung“ im Sozialgesetzbuch, Neuntes Buch (SGB IX) verankert werden. Das neue Instrument soll mehr Menschen mit Behinderungen alternativ zur geförderten Werkstatt (WfbM) eine betriebliche Ausbildung ermöglichen. Dazu erklärt der Vorsitzende der Bundesarbeitsgemeinschaft der Berufsbildungswerke (BAG BBW), Tobias Schmidt:

Mehr zu [#TEASERTITLE]

Pressemitteilung
25.03.2019

Am 26. März 2009 ist die UN-Behindertenrechtskonvention (UN-BRK) in Deutschland in Kraft getreten. Sie hat ein gesellschaftliches Umdenken hin zu mehr Teilhabe von Menschen mit Behinderungen angestoßen. Trotz vieler Fortschritte auf dem Weg zu einer inklusiven Gesellschaft haben immer noch nicht alle Menschen die gleichen Startchancen. Dazu erklärt der Vorsitzende der Bundesarbeitsgemeinschaft der Berufsbildungswerke (BAG BBW), Tobias Schmidt:

Mehr zu [#TEASERTITLE]

Pressemitteilung
27.02.2019

Am 25. Februar 2019 besuchten die Bundestagsabgeordneten Dirk Heidenblut und Michael Gerdes (beide SPD) das Kolping-Berufsbildungswerk in Essen. Beim Austausch mit BBW-Leiter Andreas Stahl und der Geschäftsführerin der Bundesarbeitsgemeinschaft der Berufsbildungswerke (BAG BBW), Tanja Ergin, ging es um die berufliche Qualifizierung von „entkoppelten“ jungen Erwachsenen sowie die Digital-Strategie der BBW.

Mehr zu [#TEASERTITLE]

Pressemitteilung
14.02.2019

Die Bundesregierung prüft derzeit die Einführung eines „Budget für Ausbildung“. Damit sollen mehr Menschen mit Behinderungen in den ersten Arbeitsmarkt gebracht werden – ganz nach dem Vorbild des seit 1.1.2018 eingeführten „Budget für Arbeit“. Dazu erklärt der Vorsitzende der Bundesarbeitsgemeinschaft der Berufsbildungswerke (BAG BBW), Tobias Schmidt:

Mehr zu [#TEASERTITLE]

PRESSEKONTAKT

Cornelia Jurrmann
Presse und Kommunikation

T: 030-2639 8099-0
M: cornelia.jurrmann@bagbbw.de


Twitter

Die Bundesarbeitsgemeinschaft der Berufsbildungswerke auf Twitter: 


Newsletter


Presse-Archiv