Positionen

Kuppel des Bundestags von Außen


Deutscher Bundestag / Meldepress / AMS

Positionen

Politik für Menschen mit Behinderungen geht alle an. Die Berufsbildungswerke nehmen ihre Verantwortung für die ihnen anvertrauten Jugendlichen und jungen Erwachsenen sehr ernst.
Anspruch ist es, sie so "inklusiv" wie möglich und so individuell passgenau wie nötig auf ihre berufliche und soziale Zukunft vorzubereiten.
Ihre spezielle Reha-Fachkompetenz bringen Berufsbildungswerke in aktuellen Gesetzgebungsverfahren oder gesellschaftspolitischen Debatten ein. Sie rücken damit die besonderen Belange von Jugendlichen mit Behinderungen in den öffentlichen Fokus. Ziel ist, die Qualität der beruflichen Rehabilitation für die Jugendlichen in Berufsbildungswerken zu sichern und weiter zu verbessern. Damit aus temporären Beitragsempfängern langfristig Beitragszahler werden.

COVID-19-Maßnahmen

Trotz Coronakrise: BBW machen weiter

01.04.2020

Digital statt analog: So sehen die Lehr- und Lernprozesse der BBW-Teilnehmenden durch die Beschränkungen der Coronakrise aktuell aus. Ganz konkret bedeutet das für die Praxis, dass Aufgaben und Lernangebote von den Teilnehmenden von zu Hause bearbeitet und in "virtuellen Klassenzimmern" besprochen werden. Diese Umstellung fordert alle Beteiligten neu heraus.

Corona-Krise

Digitales Lernen in der Praxis - erste Erfahrungen

26.03.2020

Zur Eindämmung der Covid-19-Pandemie haben die BBW ihren regulären Ausbildungsbetrieb seit vergangener Woche bis auf weiteres ausgesetzt. Aktuell arbeiten die Mitarbeitenden daran, für die Teilnehmenden individuelle Lehr- und Lernprozesse „digital“ umzusetzen. Dabei entstehen viele kreative Ansätze, um mit den Jugendlichen Kontakt zu halten, sie zu qualifizieren und zu begleiten.

Rettungsschirm

Berufsbildungswerke begrüßen Sozialschutz-Paket

24.03.2020

Die Bundesregierung hat ein Sozialschutz-Paket auf den Weg gebracht. Damit sollen soziale Dienstleister und Einrichtungen der Fürsorge schnell finanzielle Hilfe erhalten. Die BAG BBW begrüßt den Rettungsschirm für die Sozialwirtschaft: Damit können mehrere 10.000 Arbeitsplätze und die Ausbildungsperspektiven für über 15.000 junge Menschen mit Behinderungen gesichert werden.

COVID-19-Maßnahmen

BBW stellen um auf digitale Qualifizierungsangebote

18.03.2020

Die zunehmende Ausbreitung des COVID-19-Virus hat die Berufsbildungswerke als Einrichtungen des Gemeinwohls erreicht. Die meisten Berufsbildungswerke haben auf die Empfehlungen der Bundesregierung reagiert und ihren Betrieb heruntergefahren, um präventiv der Ansteckungsgefahr entgegenzuwirken. Der Alltag der BBW stellt sich jetzt um in so genannte Heimlernphasen mit Online-Angeboten.

Corona-Krise
Gruppe von Fußgängern und Rollstuhlfahrern von Oben

BAG BBW fordert Schutzschirm für Sozialwirtschaft

16.03.2020

Mit einem Brief hat sich die Bundesarbeitsgemeinschaft der Berufsbildungswerke e.V. (BAG BBW) an Bundessozialminister Hubertus Heil gewandt. Darin appelliert sie an die Bundesregierung, die Einrichtungen der beruflichen Rehabilitation in der aktuellen Corona-Krise nicht im Stich zu lassen. Dazu erklärt der Vorsitzende der BAG BBW, Tobias Schmidt:

System Message

Beim Laden der Inhalte ist ein Fehler aufgetreten.