Bundesarbeitsgemeinschaft der Berufsbildungswerke (BAG BBW) e.V.

Drei junge Auszubildende

Qualifiziert in die Zukunft

An bundesweit über 50 Standorten qualifizieren Berufsbildungswerke Jugendliche und junge Erwachsene mit Behinderungen in über 250 Berufen. In enger Kooperation mit Betrieben werden 15 000 junge Menschen auf den ersten Arbeitsmarkt vorbereitet.

Chancen-Netzwerk für Jugendliche mit Behinderung

Bundesweit über 50 Berufsbildungswerke

  • unterstützen bei der Berufsauswahl
  • qualifizieren bis zum erfolgreichen Kammerabschluss
  • bilden gemeinsam mit Betrieben aus der Region aus
  • sichern Fachkräfte
  • sind Partner der Bundesagentur für Arbeit

Aktuelles

Daten und Fakten

Übergänge in den Arbeitsmarkt erfolgreich gestalten

20.05.2020

Qualität und Transparenz sind den 51 Berufsbildungswerken (BBW) und ihrem Partner Bundesagentur für Arbeit wichtig. Im gemeinsamen Rahmenvertrag sind daher einheitliche Standards für Reha-Leistungen und Qualitätssicherung festgelegt. Die aktuellen Kennzahlen zur Qualität der Ausbildung in den BBW liegen jetzt vor. Sie machen die Bedeutung und Qualität der BBW für die berufliche Rehabilitation junger Menschen mit Behinderungen deutlich.

Corona-Krise

Schrittweiser Start in den Ausbildungsalltag

29.04.2020

Seit vergangener Woche haben erste Berufsbildungswerke mit der Wiederaufnahme des Unterrichts und unter strenger Beachtung der geltenden Hygiene- und Abstandsbestimmungen begonnen. Den Anfang machten die Berufsbildungswerke in Sachsen. Die ersten Rückkehrer sind die Auszubildenden, deren Abschlussprüfung im Sommer ansteht. Für alle anderen Auszubildenden wird die alternative Heimlernphase fortgesetzt.

Arbeit-von-morgen-Gesetz

Teilhabe von Menschen mit Behinderung fördern

23.04.2020

Heute hat der Bundestag das Gesetz zur Förderung der beruflichen Weiterbildung im Strukturwandel und zur Weiterentwicklung der Ausbildungsförderung beschlossen. Ziel des Gesetzes ist es, vor dem Hintergrund eines umfassenden, gesellschaftlichen und arbeitsmarktpolitischen Strukturwandels neue gesetzliche Rahmenbedingungen für die Themen Bildung und Ausbildung zu schaffen. Dazu erklärt der Vorsitzende der BAG BBW, Tobias Schmidt:

Corona-Krise

Reha-Maßnahmen in der Coronakrise nicht gefährden

14.04.2020

Am Osterwochenende hat sich die BAG BBW an Bundessozialminister Hubertus Heil und den Vorsitzenden der Bundesagentur für Arbeit (BA), Detlef Scheele, gewandt. Die Berufsbildungswerke kritisieren die Vorgaben der BA für die weitere Finanzierung von Reha-Maßnahmen für Menschen mit Behinderungen in der aktuellen Corona-Krise. Dazu erklärt der Vorsitzende der BAG BBW, Tobias Schmidt:

COVID-19-Maßnahmen

Trotz Coronakrise: BBW machen weiter

01.04.2020

Digital statt analog: So sehen die Lehr- und Lernprozesse der BBW-Teilnehmenden durch die Beschränkungen der Coronakrise aktuell aus. Ganz konkret bedeutet das für die Praxis, dass Aufgaben und Lernangebote von den Teilnehmenden von zu Hause bearbeitet und in "virtuellen Klassenzimmern" besprochen werden. Diese Umstellung fordert alle Beteiligten neu heraus.

Berufsbildungswerke vor Ort

Standorte