Partizipation

Partizipation - Mitreden, mitmischen, mitgestalten

Teilhabe hat viele Facetten. Für Berufsbildungswerke
gehört die aktive Einbindung ihrer Teilnehmenden
zum Selbstverständnis einer modernen Rehabilitation. In
jedem Berufsbildungswerk setzen sich die gewählten Interessenvertretungen für Anliegen und Bedarfe aller Teilnehmenden ein. Als Teilnehmendenvertretungen (TNV) stehen sie im regelmäßigen Austausch mit der BBW-Leitung. Auf diese Weise können sie innerbetriebliche Entscheidungsprozesse eng begleiten und dabei ihre Interessen selbstbestimmt vertreten – bis hin zur Mitbestimmung bei Personalentscheidungen, Bauprojekten im BBW oder der Verwendung finanzieller Mittel. Die Mitglieder der Teilnehmendenvertretung bilden sich stetig fort, um sich für ihre vielfältigen Aufgaben fit zu machen und um kompetent zu bleiben. Bei bundesweiten oder regionalen Treffen werden Ideen und Informationen unter den Teilnehmenden ausgetauscht sowie neue Projekte angestoßen. Lesen Sie dazu auch das "Eckpunktepapier Teilnehmendenvertretung".

 

Ziele der Teilnehmenden-Vertretung

  • Teilhabe im Sinne des Sozialgesetzbuches IX erfahren
  • innerbetriebliche Entscheidungsprozesse begleiten und die berechtigten Interessen selbstbestimmt vertreten
  • demokratische Prozesse erleben, erlernen und praktizieren

Downloads

Eckpunktepapier zur Teilnehmendenvertretung
Eckpunktepapier in einfacher Sprache

Kontakt

Sibylle Singhuber

T +49 30 26398099 0

E sibylle.singhuber@bagbbw.de