Qualitätssicherung

Qualität, die sich auszahlt

Die Qualifizierungsangebote der Berufsbildungswerke (BBW) gehören zu den Komplex-Maßnahmen im Reha-Angebot der Bundesagentur für Arbeit (BA). Aktuell werden darüber 16 000 Jugendliche in Berufsbildungswerken dual ausgebildet und beruflich qualifiziert.  Diese Leistungen haben ihren Preis, der sich nachhaltig auszahlt - für die Jugendlichen persönlich und die Gesellschaft insgesamt:

  • 65 Prozent der Jugendlichen finden spätestens 12 Monate nach Ausbildungsende im BBW eine sozialversicherungspflichtige Beschäftigung.

  • 45 % der Auszubildenden finden nach ihrem Abschluss nahtlos eine sozialversicherungspflichtige Beschäftigung. 

Ihr Qualitätsversprechen lösen BBW auch gegenüber ihrem Partner BA ein. Gemeinsam haben BA und die BAG BBW in ihrem 2015 geschlossenen Rahmenvertrag einheitliche Mindeststandards für die  Leistungserbringung und Qualitätssicherung sowie Prüfrechte festgelegt. Damit verpflichten sich BBW bundesweit zu vergleichbaren Leistungs- und Qualitätsstandards.

Die "Qualitätssicherung aus Rahmenvertrag", kurz QSR genannt,  wird über ein Benchmark-Tool erstellt. Partner ist die IW Consult in Köln.


Daten und Fakten

Übergänge in den Arbeitsmarkt sind erfolgreich

11.05.2022

Qualität und Transparenz sind den 51 Berufsbildungswerken (BBW) und ihrem Partner Bundesagentur für Arbeit wichtig. Im gemeinsamen Rahmenvertrag sind einheitliche Standards zur Qualitätssicherung vereinbart. Die aktuellen Kennzahlen liegen jetzt vor und zeigen, dass sich eine Qualifizierung im BBW für junge Menschen mit Behinderungen auszahlt.


Kontakt

Beate Milluks

Wissenschaft und Qualitätssicherung
E: beate.milluks(at)bagbbw(dot)de 

Stefanie Schulz

Wissenschaft und Qualitätssicherung
E: stefanie.schulz(at)bagbbw(dot)de