Qualitätssicherung

Drei Auszubildende in der Küche


DRK-BBW Worms

Qualität, die sich auszahlt

Die Qualifizierungsangebote der Berufsbildungswerke (BBW) gehören zu den Komplex-Maßnahmen im Reha-Angebot der Bundesagentur für Arbeit (BA). Aktuell werden darüber 14 000 Jugendliche in Berufsbildungswerken dual ausgebildet und beruflich qualifiziert.  Diese Leistungen haben ihren Preis, der sich nachhaltig auszahlt - für die Jugendlichen persönlich und die Gesellschaft insgesamt:

  • 64 Prozent der Jugendlichen finden spätestens 12 Monate nach Ausbildungsende im BBW eine sozialversicherungspflichtige Beschäftigung.

  • 70 Prozent der Jugendlichen sind nach einer abgeschlossenen Qualifizierung im BBW nachhaltig in den ersten Arbeitsmarkt integriert. Das hat eine Studie des Instituts der deutschen Wirtschaft (IW) gezeigt: Für jeden Euro, der in BBW-Maßnahmen investiert wird, fließen 2 Euro an die Gesellschaft zurück. So werden aus Beitragsempfängern schon nach kurzer Zeit Beitragszahler.

Ihr Qualitätsversprechen lösen BBW auch gegenüber ihrem Partner BA ein. Gemeinsam haben BA und die BAG BBW in ihrem 2015 geschlossenen Rahmenvertrag einheitliche Mindeststandards für die  Leistungserbringung und Qualitätssicherung sowie Prüfrechte festgelegt. Damit verpflichten sich BBW bundesweit zu vergleichbaren Leistungs- und Qualitätsstandards.

Die "Qualitätssicherung aus Rahmenvertrag", kurz QSR genannt,  wird über ein Benchmark-Tool erstellt. Partner ist die IW Consult in Köln.

Grafik verzahnte Ausbildung mit der Wirtschaft
Grafik Anerkannte Ausbildungsberufe
Grafik Erfolgreich in Arbeit

Kick-off-Tagung "Benchlearning"
Teamarbeit: Gruppe von Menschen, die um einen Tisch sitzt.

Gemeinsam für mehr Qualität

05.09.2018

Die BAG BBW hat am 5. September 2018 die Kick-off-Tagung „Vom Benchmark zum Benchlearning – Umsetzung in den BBW“ in Berlin organisiert. 47 BBW haben sich über bessere Leistungen zur Teilhabe am Arbeitsleben ausgetauscht.


Kontakt