Pfadnavigation

  1. Der Start in die Ausbildung
  2. > Wo ist das richtige Berufsbildungswerk (BBW) für mich?
  3. > Berufsbildungswerke von A-Z
  4. > Würzburg: Berufsbildungswerk der Caritas-Don Bosco gGmbH

Würzburg: Berufsbildungswerk der Caritas-Don Bosco gGmbH

Schnellzugriff auf Inhalte

Anschrift

Würzburg: Berufsbildungswerk der Caritas-Don Bosco gGmbH

Schottenanger 15
97082 Würzburg

Bayern

http://www.bbw-wuerzburg.de

Kurzbeschreibung

Das Berufsbildungswerk der Caritas-Don Bosco gGmbH ist eine Einrichtung der beruflichen Erstausbildung und der gesellschaftlichen Rehabilitation auf der Basis des Sozialgesetzbuches.

Unser Angebot richtet sich an Jugendliche und junge Erwachsene mit psychischen Beeinträchtigungen und Autismus-Spektrum-Störungen und an junge Menschen mit besonderem Förderbedarf im Bereich Lernen beziehungsweise sozial-emotionale Entwicklung.

Um den genannten Personengruppen gerecht werden zu können, sind die Bereiche der beruflichen Rehabilitation mit den Bereichen der Jugendhilfe aufeinander abgestimmt und vernetzt. Die Don-Bosco-Berufsschule ist integrativer Bestandteil des Berufsbildungswerkes. Eine enge Verzahnung aller Bereiche und Professionen sind für das Gelingen der Maßnahmen unerlässlich und somit in den Strukturen der Einrichtung verankert.

Als besondere Einrichtung der beruflichen Rehabilitation unterstützen wir einen inklusiven Ausbildungs- und Arbeitsmarkt sowie eine inklusive Gesellschaft i. S. d. Art. 26 der UN-Konvention über die Rechte von Menschen mit Behinderung:
Wir unterstützen Menschen mit Behinderungen in enger Zusammenarbeit mit Betrieben (→ Verzahnte Ausbildung mit Berufsbildungswerken, kurz VamB) beim Abschluss einer Berufsausbildung und setzen uns für ihre anschließende dauerhafte Integration in sozialversicherungspflichtige Beschäftigungsverhältnisse ein.

Dementsprechend steht im Zentrum unserer Leistungen der individuelle Bedarf jedes einzelnen jungen Menschen mit Teilhabeeinschränkung im Sinne der UN-Konvention über die Rechte von Menschen mit Behinderung und ihrer Umsetzung durch das Sozialgesetzbuch Neuntes Buch (SGB IX).

 

Das BBW

  • unterstützt die Teilnehmer bei der Wahrnehmung des Rechtes auf Selbstbestimmung
  • legt mit Hilfe einer professionellen Steuerung des Reha-Prozesses (Casemanagement) durch Prozessverantwortliche – unter aktiver Einbeziehung der Teilnehmer – besonderen Wert auf die Individualisierung bei der Maßnahmegestaltung und -durchführung
  • berücksichtigt dabei die Vorgaben der Auftraggeber und der für die Berufsausbildung zuständigen Aufsichtsbehörden.
  •  

Ziel unserer Bemühungen ist die nachhaltige Integration unserer Abgänger in den ersten Arbeitsmarkt.

 

Die zwei Standorte des Berufsbildungswerks ermöglichen die Realisierung eines auf die individuellen Bedürfnisse der Teilnehmer abgestimmten, differenzierten Angebotes in den Bereichen Ausbildung und Wohnen.

  • Würzburg, Innenstadt

 

Der Sozialraum Würzburg bietet jungen Menschen alle Vorteile einer Großstadt in einem überschaubaren Rahmen.

  • Gadheim, stadtnaher ländlicher Bereich

 

Das Wohnen und die Ausbildung in Gadheim finden in einer ruhigen, naturnahen Umgebung statt. Würzburg ist schnell und unkompliziert mit öffentlichen Verkehrsmitteln zu erreichen.

 

Durch die Differenzierung in den Bereichen Ausbildung und Wohnen bieten wir den Teilnehmern überschaubare Strukturen in angenehmer Atmosphäre.

Ansprechpartner

Wirtschaft

Frank Nikol

Telefon: 0931/4192-235
E-Mail: E-Mail schreiben

Absolventen

Löblein Christian

Telefon: 0931 / 4192 - 179
E-Mail: E-Mail schreiben

Aufnahme

Tanja Ghotbe-Nasseri

Telefon: 0931 / 4192 - 170
E-Mail: E-Mail schreiben

Zentrale

Telefon: 0931 / 4192 - 0
E-Mail: E-Mail schreiben
 
©  Bundesarbeitsgemeinschaft der Berufsbildungswerke  ~  wegewerk. | ww.edit cms 3.5

Unsere Website verwendet Cookies, um Ihnen das bestmögliche Informationsangebot anzubieten. Einzelheiten über die von uns eingesetzten Cookies und die Möglichkeit diese abzulehnen, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.