Pfadnavigation

  1. Service
  2. > Lexikon
  3. > Einträge
  4. > Zusatzurlaub

Zusatzurlaub

Zusatzurlaub

Beschäftigten steht im Rahmen der Nachteilsausgleiche nach § 125 Sozialgesetzbuch IX ein Zusatzurlaub von einer Arbeitswoche zu. Verteilt sich die regelmäßige wöchentliche Arbeitszeit auf mehr oder weniger als fünf Arbeitstage in der Kalenderwoche, erhöht oder verringert sich der Zusatzurlaub entsprechend.

Soweit tarifliche, betriebliche oder sonstige Urlaubsregelungen für schwerbehinderte Beschäftigte einen längeren Zusatzurlaub vorsehen, bleiben sie unberührt.

Behinderte Beschäftigte, die nicht schwerbehindert sind, und gleichgestellte Beschäftigte haben keinen Anspruch auf Zusatzurlaub.

Wenn die Schwerbehinderteneigenschaft nicht während des gesamten Kalenderjahres besteht, hat der schwerbehinderte Beschäftigte für jeden vollen Kalendermonat, in dem die Schwerbehinderteneigenschaft im Arbeitsverhältnis besteht, einen Anspruch auf ein Zwölftes des Zusatzurlaubs. Bei der Berechnung werden Bruchteile von Urlaubstagen, die mindestens einen halben Urlaubstag ergeben, aufgerundet

Externe Links:

Originaltext von talentplus

Stand: August 2015

 

Lexikon

 
©  Bundesarbeitsgemeinschaft der Berufsbildungswerke  ~  wegewerk. | ww.edit cms 3.5