Pfadnavigation

  1. Service
  2. > Lexikon
  3. > Einträge
  4. > Selbsthilfe

Selbsthilfe

Selbsthilfe

Mit Selbsthilfe im engeren Sinne bezeichnet die gegenseitige Unterstützung von Menschen, die ein gemeinsames Problem haben. Sie dient der Bedarfsdeckung bzw. Beseitigung von Defiziten jenseits der durch staatliche oder marktwirtschaftliche Aktivitäten vermittelten Fremdhilfe.

Selbsthilfegruppen sind vor allem im Rahmen von Krankheitsverarbeitung und Gesundheitsförderung von Bedeutung. Sie sind selbstorganisierte Zusammenschlüsse, deren Aktivitäten  sich auf die gemeinsame Bewältigung von Krankheiten oder Lebensproblemen richten, von denen die beteiligten Menschen entweder selbst oder als Angehörige betroffen sind.

Selbsthilfeorganisationen haben einen höheren Grad organisatorischer Komplexität als Selbsthilfegruppen. Gemeinsame Interessen werden durch den Dachverband Bundesarbeitsgemeinschaft BAG Selbsthilfe vertreten. Die Deutsche Arbeitsgemeinschaft Selbsthilfegruppen (DAG SHG) betreibt als Fachverband die Selbsthilfe-Informationsstelle NAKOS.

Selbsthilfeförderung ist die strukturierte und finanzielle Absicherung der Aktivitäten von Selbsthilfegruppen. Sie erfolgt durch die öffentliche Hand und durch Träger der Sozialversicheurng.

Externe Links:

Originaltext von talentplus

Stand: August 2015

 

Lexikon

 
©  Bundesarbeitsgemeinschaft der Berufsbildungswerke  ~  wegewerk. | ww.edit cms 3.5