Pfadnavigation

  1. Service
  2. > Lexikon
  3. > Einträge
  4. > Diagnose der Arbeitsmarktfähigkeit (DIA-AM)

Diagnose der Arbeitsmarktfähigkeit (DIA-AM)

Diagnose der Arbeitsmarktfähigkeit besonders betroffener behinderter Menschen (DIA-AM)

DIA-AM ist eine Maßnahme mit dem Ziel festzustellen, inwieweit für besonders von Behinderung betroffene Menschen eine Beschäftigung auf dem allgemeinen Arbeitsmarkt dauerhaft ausführbar ist oder ob die Werkstatt für behinderte Menschen (WfbM) die geeignete Einrichtung zur Teilhabe am Arbeitsleben darstellt.

Die Maßnahme dauert maximal drei Monate und teilt sich in zwei Phasen auf: Die erste Phase dient der Eignungsprüfung. Verläuft diese positiv, kann der Teilnehmer in Phase 2 das Arbeiten unter realistischen Bedingungen erproben.

Externe Links:

Originaltext von talentplus

Stand: August 2015

 

Lexikon

 
©  Bundesarbeitsgemeinschaft der Berufsbildungswerke  ~  wegewerk. | ww.edit cms 3.5