Pfadnavigation

  1. Qualifizierte Nachwuchskräfte
  2. > Verzahnte Ausbildung mit Berufsbildungswerken (VAmB)

Verzahnte Ausbildung mit Berufsbildungswerken (VAmB)

VAmB – die Verzahnte Ausbildung mit Berufsbildungswerken – ist ein Regelangebot der Berufsbildungswerke (BBW). Verzahnt bedeutet, dass die Berufsbildungswerke gemeinsam mit Unternehmen junge Menschen mit Behinderung ausbilden. Bis zu 18 Monate (nach Absprache auch länger) ihrer Ausbildung absolvieren die jungen Menschen im Unternehmen. Eine Verzahnte Ausbildung ist in allen der über 200 Ausbildungsberufen der Berufsbildungswerke möglich.

 

Vorteile für Unternehmen

  • mit VAmB die soziale Vielfalt und Inklusion im Unternehmen stärken
  • die Unternehmen lernen junge motivierte Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter kennen, die sie später in eine Anstellung übernehmen können
  • Auszubildende, die eine Verzahnte Ausbildung absolvieren, zählen in der Beschäftigungsquote (sogenannte Pflichtquote) des kooperierenden Unternehmen
  • die Unternehmen müssen weder die Kosten für die Ausbildungsvergütung noch für die Sozialversicherung übernehmen
  • das qualifizierte Fachpersonal der Berufsbildungswerke steht während der gesamten betrieblichen Ausbildungsphase unterstützend zur Seite
 

VAmB-Talente mit Zukunft

Auszubildende BBW Karben
 

Im Traumberuf arbeiten: Ob Erdbeer- oder Kirschjoghurt: Im Rewe-Markt Karben stehen alle Becher ordentlich in einer Reihe. „Die frischen Waren müssen dabei nach hinten“, erklärt Melanie Winkler. Die 21-jährige Verkäuferin ist trotz schwieriger Startbedingungen seit einem Jahr für das Auffüllen der Regale verantwortlich. „Sie macht das gut und sehr gewissenhaft“, sagt ihr Chef Michael Fuchs. Überrascht ist er nicht, schließlich hat er Melanies Talent schon während ihrer Ausbildungszeit kennenlernt: Die junge Frau hat ihre Ausbildung im bbw Südhessen verzahnt mit dem Rewe-Markt absolviert. Die „VAmB“-Ausbildung, ermöglichte ihr eine inklusive Ausbildung in einem echten betrieblichen Alltag, sicherte ihr aber gleichzeitig die notwendige Unterstützung durch das bbw zu. Dies führte dazu, dass Frau Winkler nach Beendigung ihrer verzahnten Ausbildung als Mitarbeiterin übernommen wurde. Ein Erfolgsprinzip, das die Berufsbildungswerke kontinuierlich weiter ausbauen.

 

Ansprechpartnerin

Hanna Buse
Bundesarbeitsgemeinschaft der Berufsbildungswerke e.V.
Oranienburger Straße 13/14
10178 Berlin
Tel. 030 2 63 98 09 90
hanna.buse@bagbbw.de
 

 
Logo Verzahnte Ausbildung mit Berufsbildungswerken
 

 

VAmB in Zahlen

17 % der BBW-Ausbildungen erfolgen aktuell in einer Verzahnten Ausbildung mit Unternehmen.

 
 
©  Bundesarbeitsgemeinschaft der Berufsbildungswerke  ~  wegewerk. | ww.edit cms 3.5