Pfadnavigation

  1. Qualifizierte Nachwuchskräfte
  2. > Ausbildungspartner

Ausbildungspartner

Berufsbildungswerke - Ihr Ausbildungspartner

Die Berufsbildungswerke (BBW) sind im Wettbewerb um qualifizierten Nachwuchs ihr fachlicher Partner. Jedes Jahr beginnen zwischen 4.000 bis 5.000 junge Menschen mit Behinderung ihre duale Ausbildung in den Berufsbildungswerken (BBW). Insgesamt erhalten jährlich ca. 12.000 junge Menschen mit Behinderung Unterstützung seitens der Berufsbildungswerke.

 

Ausbildung

In den Berufsbildungswerken wird die duale Ausbildung medizinisch, psychologisch und sozialpädagogisch ergänzt.

Neben Praktika und betrieblichen Ausbildungen können Unternehmen in Zusammenarbeit mit den Berufsbildungswerken an inklusiven Ausbildungskonzepten wie z.B. die Verzahnte Ausbildung mit Berufsbildungswerken (VAmB) und Verbundausbildungen mitwirken.

Zur Sicherung der Qualität der Ausbildung in den Fachpraktiker-Berufen bringen die Berufsbildungswerke (BBW) die Reha-pädagogische Zusatzqualifikation (ReZa) in die Ausbildungskooperation ein, von der die Unternehmen profitieren.

 

Berufsvorbereitung

In der Berufsvorbereitung können junge Menschen mit Behinderung herausfinden, welches Berufsfeld und Anforderungsniveau für sie geeignet sind. Es werden Grundkenntnisse im angestrebten Ausbildungsberuf vermitttelt. Ziel ist die Ausbildunsgfähigkeit zu erreichen.

 

Praktika

Immer mehr Unternehmen arbeiten eng mit den Berufsbildungswerken (BBW) zusammen, um fließende Übergänge von der Ausbildung in die Beschäftigung zu realisieren. Hierbei sind mehrwöchige Betriebspraktika häufig der Einstieg.

 

Diagnostik

Mit der individuell gestalteten Diagnostik, Eignungsabklärung und Arbeitserpobung können die Berufsbildungswerke Ausbildungsreife feststellen und die richtige Berufswahl verifizieren.

Bei den speziellen Kompetenzanalysen kommen verschiedene Assessmentverfahren zum Einsatz. Beispiel Profil AC

Gerne unterstützen wir Unternehmen bei der Auswahl von Auszubildenden z.B. Erarbeitung relevanter Auswahlkriterien, Analyse berufsbezogener Potenziale und Fähigkeiten der Bewerber/innnen sowie Konzeption und Druchführung von Assesments.

 

Ansprechpartnerin

Hanna Buse
Bundesarbeitsgemeinschaft der Berufsbildungswerke e.V.
Oranienburger Straße 13/14
10178 Berlin
Fon 030 2 63 98 09 90
hanna.buse@bagbbw.de
 

 

Ausbildungsberufe der Berufsbildungswerke

ein Jugendlicher bei der Holzverarbeitung in seiner Ausbildungsstätte
 

Über 200 anerkannte Ausbildungsberufe: vom Kaufmann oder Kauffrau im Einzelhandel, Kfz-Mechatronikerin / -Mechatroniker bis zur Fachpraktikerin / Fachpraktiker Hauswirtschaft.

 

Die Berufsbildungswerke

Deutschlandkarte der Berufsbildungswerke und ihrer Zweigstellen
 
 
 
©  Bundesarbeitsgemeinschaft der Berufsbildungswerke  ~  wegewerk. | ww.edit cms 3.5