Individuell

Ihr bekommt genau die Unterstützung, die Ihr braucht!

ein Jugendlicher beim Schweißen in seiner Ausbildungsstätte
 

Jeder Mensch ist anders. Jeder hat andere Talente, möchte andere Dinge tun und braucht eine andere Unterstützung. Gerade diese Unterschiede machen unsere Welt so spannend!

Damit Ihr während Eurer Berufsausbildung genau die Unterstützung bekommt, die Ihr braucht, schließen Berufsbildungswerke (BBW) mit Euch eine eigene Zielvereinbarung ab. In dieser Zielvereinbarung entscheidet Ihr mit Eurem BBW-Reha-Manager, wer Euch bei Eurer Ausbildung unterstützt und welche speziellen Leistungen Ihr in der Ausbildung wahrnehmen möchtet.

Wenn Ihr die speziellen Wohnleistungen der Berufsbildungswerke nutzt, werden diese in die Zielvereinbarung einbezogen. Ihr entscheidet, was Ihr in Eurer Freizeit machen möchtet.

Mittels des Persönlichen Budgets könnt Ihr alle Leistungen der Berufsbildungswerke auch einzeln nutzen.

 

Wer bezahlt die Unterstützung?

Die Leistungen der Berufsbildungswerke (BBW) werden in der Regel von der Bundesagentur für Arbeit bezahlt.

Euren Antrag auf die einzelnen BBW-Leistungen stellt Ihr bei der Reha-Beratungsfachkraft der Agentur für Arbeit an Eurem Wohnort. Die Reha-Beratungsfachkraft weiß, welche Leistung für Euch die richtige ist. Wichtig ist, dass Ihr nicht über 25 Jahre alt seid.

Über Euren Antrag wird in der Regel innerhalb von zwei Wochen entschieden. Sollte die Agentur für Arbeit Euren Antrag ablehnen, weil sie nicht zuständig ist, leitet sie ihn an den richtigen Kostenträger weiter.

Auch Euer BBW vor Ort hilft Euch gerne weiter.

 
 
©  Bundesarbeitsgemeinschaft der Berufsbildungswerke  ~  wegewerk. | ww.edit cms 3.5