So speziell wie nötig, so inklusiv wie möglich

Rahmenvertrag unterschrieben
 

Am 22. Juli 2015 unterzeichneten Johannes Pfeiffer für die Bundesagentur für Arbeit (BA) sowie Michael Breitsameter und Walter Krug von der Bundesarbeitsgemeinschaft der Berufsbildungswerke (BAG BBW) einen neuen Rahmenvertrag. Dieser regelt u.a. die Zusammenarbeit der Berufsbildungswerke und der Bundesagentur für Arbeit z.B. bei der Qualitätssicherung von Maßnahmen für junge Menschen mit Behinderung in BBW.

 

Bundesministerin Nahles bei Abschlussfeier im BBW Kirchseeon

Andreas Nahles im BBW Kirchseeon
 

Andrea Nahles, Bundesministerin für Arbeit und Soziales, besuchte am 29. Juli 2015 die Abschlussfeier im Berufsbildungswerk (BBW)  St. Zeno in Kirchseeon. Auf ihrem Rundgang kam die Ministerin mit den jungen Menschen ins Gespräch. Ein weiteres Thema war die Ausbildung und Integration junger Flüchtlinge.

 

Bundestagsabgeordneter Metzler absolviert Praktikum

Bundestagsabgeordneter Metzler im BBW Worms
 

Jan Metzler, Mitglied des Deutschen Bundestages (MdB), hat im Rahmen eines Praktikums bei den Tischlern des DRK-Berufsbildungswerkes (BBW) in Worms mitgearbeitet. Für Jan Metzler hat das BBW eine wichtige Funktion: "Es sorgt dafür, dass Jugendliche neben den handwerklichen Fähigkeiten auch viele andere Fähigkeiten erlernen, die ihnen Selbstvertrauen geben, im ersten Arbeitsmarkt Fuß zu fassen".

 

Mitglied im Aktionsbündnis Teilhabeforschung

3 farbige Kreiden auf einer Tafel
 

Das Aktionsbündnis Teilhabeforschung wurde am 12. Juni 2015 in Berlin gegründet. Die BAG BBW sieht ihren Beitritt als wichtigen Schritt an, Forschung im Sinne eines inklusiven Ausbildungs- und Arbeitsmarktes zu vernetzen. Das Bündnis versteht sich als gemeinsames Dach unterschiedlicher Akteure und zielt darauf ab, Forschungsaktivitäten zu den Lebenslagen von Menschen mit Behinderung zu stärken und die Vernetzung voranzubringen.

 

BBW Adolf Aich neu im Vorstand vertreten

 

Die Bundesarbeitsgemeinschaft der Berufsbildungswerke wählte auf iher Mitgliederversammung am 20. und 21. Mai 2015 Herbert Lüdtke - Geschäftsführer BBW Adolf Aich (Ravensburg)  - neu in den zwölfköpfigen Vorstand. Lüdtke folgt damit Rainer Gaag - Geschäftsführer BBW Waiblingen -, der nach langjähriger, verdienstvoller Tätigkeit aus dem Vorstand ausschied und im Herbst 2015 in den Ruhestand gehen wird.

 

Christophorus-Werk initiiert Fachbeirat betriebliche Inklusion

 

Das Christophorus-Werk Lingen e.V. intensiviert die Zusammenarbeit mit Betrieben und initiiert den Fachbeirat betriebliche Inklusion. Über den Fachbeirat soll das Netzwerk zu betrieblichen Partnern weiter ausgebaut und u.a. mehr Jugendlichen eine verzahnte Ausbildung mit Betrieben ermöglicht werden.

 

Andrea Nahles zu Besuch im BBW Bremen

 

Die Bundesministerin Andrea Nahles, die am 17. April 2015 gemeinsam mit Bremens Wirtschaftssenator Martin Günthner im Berufsbildungswerk (BBW) Bremen war, zeigte sich beeindruckt: "Ich bin ganz überrascht, das BBW ist eine Einrichtung mit Modellcharakter".  

 

Wege in gute Arbeit – Zukunft der Berufsbildungswerke

 

"Berufsbildungswerke gehen an der Spitze der Inklusionsbewegung mit", so Gabriele Lösekrug-Möller, Parlamentarische Staatssekretärin im BMAS. Dabei gilt es auch zukünftig eine einheitliche Leistungsqualität für junge Menschen mit Behinderung sicherzustellen. Gemeinsam unterstützten das BMAS und die BA mit dem Zukunftsworkshop für Berufsbildungswerke dieses Anliegen.

 

Vernetzt in Berlin!

Verena Bentele im Gespräch mit Michael Breitsameter, Vorstandsvorsitzender der BAG BBW
 

Die Vernetzung von Anbietern der beruflichen Rehabilitation schreitet voran: Verena Bentele, Behindertenbeauftragte der Bundesregierung, Gabriele Lösekrug-Möller, Parlamentarische Staatssekretärin im BMAS, sowie Richard Fischels vom BMAS kamen zum Empfang anlässlich der neuen Bürogemeinschaft der drei Bundesarbeitsgemeinschaften der Berufsbildungswerke (BAG BBW), der Werkstätten für behinderte Menschen (BAG WfbM) und der Betrieblichen Ausbildungszentren (BAG BTZ).

Bild:© BAG WfbM/J.Jeske

 

Bundespräsident Gauck war im Euro-BBW Bitburg

Bundespräsident Gauck im BBW Bitburg
 

Der Bundespräsident Joachim Gauck startete seinen offiziellen Besuch in Rheinland-Pfalz im Europäischen Berufsbildungswerk Bitburg (Euro-BBW). Das Staatsoberhaupt wurde von der Ministerpräsidentin Malu Dreyer begleitet.

 

Qualifiziert in die Zukunft

BBW für eine inklusive Gesellschaft!

Auszubildende im Gartenfachwerk
 

Die Berufsbildungswerke qualifizieren junge Menschen mit speziellem Unterstützungs- bedarf für ihre berufliche Zukunft. Sie unterstützen junge Menschen mit Behinderung durch gezielte und individuell abgestimmte Angebote zur Diagnostik, Berufsfindung, Berufsvorbereitung und zur Ausbildung in einem anerkannten Ausbildungsberuf. Damit leisten Berufsbildungs- werke einen großen Beitrag für eine inklusive Gesellschaft.

 

Die Berufsbildungswerke auf einen Blick

Deutschlandkarte der Berufsbildungswerke und ihrer Zweigstellen
 

Finden Sie einen Anbieter in Ihrer Nähe!

Die Berufsbildungswerke bilden in über 230 anerkannten Ausbildungsberufen aus. Vom Kaufmann oder der Kauffrau im Einzelhandel, der Kfz-Mechatronikerin / -Mechatroniker bis zur Fachprakterin / Fachpraktiker Hauswirtschaft ist alles dabei. Erfahren Sie hier mehr über die qualitativen Angebote.

 

Finden Sie den passenden Beruf


 
©  Bundesarbeitsgemeinschaft der Berufsbildungswerke  ~  wegewerk. | ww.edit cms 3.5